Tierphysiotherapie

Physiotherapie ist eine Form von spezifischem Training und der äußerlichen Anwendung verschiedener Heilmittel, mit der vor allem die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers wiederhergestellt, verbessert oder erhalten werden soll. Es bieten sich also vielfältige Einsatzbereiche. 

Wenn du beobachtest, dass dein Tier eine Lahmheit zeigt, welche im Übrigen ein deutliches Zeichen für Schmerzen ist, dann besteht definitiv Handlungsbedarf. Natürlich sollte bei akuten Schmerzen mit undefinierter Ursache immer ein Tierarzt zu Rate gezogen werden, denn nur dieser hat die nötigen Gerätschaften, um eine Diagnose zu stellen. Anschließend jedoch ist es in den meisten Fällen sinnvoll, einen Bewegungstherapeuten deines Vertrauens hinzuzuziehen, um dann durch beispielsweise Schonhaltungen hervorgerufene muskuläre Verspannungen sanft aufzulösen. Muskulatur, die atrophiert ist, sollte mit gezielten Übungen wieder auftrainiert werden, dies ist auch häufig nach Operationen, längeren Ruhepausen und Boxenruhe der Fall. 
Erkrankungen, die ein Indikator für Physiotherapie sein können, sind u.a. Verletzungen des Bewegungsapparates (z.B. Sehnenschaden, Fesselträgerschaden, Blockaden der Wirbelsäule oder bestimmter Gelenke, Lahmheiten, Kreuzbandriss beim Hund) mit anschließender Ruhephase zur Genesung. Auch postoperativ ist eine Bewegungstherapie sehr sinnvoll, um die physiologische Beweglichkeit wieder herzustellen und den Muskelaufbau zu fördern. Das entstandene Narbengewebe kann durch einen guten Therapeuten bei der Heilung unterstützt und mobilisiert werden. Wenn dein Pferd zu Koliken neigt, welche mit Krämpfen einhergehen können, kann eine entspannende Massage hinterher sehr wohltuend sein. Auch nicht gut bzw. gar nicht passendes Equipment wie Sattel und Trense kann Schmerzen verursachen und über einen längeren Zeitraum zu Schonhaltungen führen. Hier macht es neben dem Anpassen der Ausrüstung auf jeden Fall Sinn, auch die dadurch entstandenen Schäden zu behandeln. Eine gute Hufbearbeitung ist natürlich auch eine wichtige Grundlage für einen gesunden Bewegungsapparat, auch hier kann ich Tipps und Hinweise geben.
Bei Hunden rufen Erkrankungen wie z.B. ED, HD, Kreuzbandrisse, Patellaluxation mit anschließender OP, Spondylosen, Bandscheibenvorfälle oder Fehlstellungen oftmals muskuläre Verspannungen hervor, so dass eine Tierphysiotherapie hier auch sehr sinnvoll wäre. 

Wie läuft eine Tierphysiotherapie ab?

Beim ersten Termin besprechen wir zunächst einiges über die Gesundheit sowie die ggf. vorhandene Krankenvorgeschichte deines Tieres. Ich schaue mir dein Tier ganz genau an. Dann zeigst du mir, wie sich dein Pferd oder dein Hund bewegt. Anschließend ertaste ich zu Beginn erst einmal oberflächlich den Körper deines Tieres nach z.B. Temperaturunterschieden, Narben, Muskelverhärtungen oder Empfindlichkeiten. Anschließend mache ich eine komplette Bestandsaufnahme des gesamten Körpers und bespreche im Anschluss mit dir die weitere Behandlung. Auch Tipps für das alltägliche Training oder Sportprogramm bekommst du von mir. Ein Ausrüstungscheck (speziell beim Pferd) ist ebenfalls möglich. 
Die Tierphysiotherapie mache ich für Hund und Pferd mobil, ich komme also zu dir nach Hause oder in den Stall, wo dein Pferd steht.
Ich biete folgende Therapiemöglichkeiten:
- manuelle Therapie
- BEMER-Therapie
- Thermotherapie
- Massagen
- Bewegungstherapie (aktiv und passiv)
- Taping

 

 

Preise

Die  Preise beinhalten bereits die Mehrwertsteuer von %19. Die Anfahrt ist bis 5 km inklusive, jeder weitere Kilometer wird mit € 0,50 berechnet. Nicht im Preis enthalten sind Materialkosten (z.B. Taping), welche je nach Menge zusätzlich berechnet werden.
Um eine aufschlussreiche Befundung durchführen zu können, sollte der Hund / das Pferd vorher nicht bewegt werden, verzichten Sie daher im Vorfeld bitte auf ein Training oder lange Spaziergänge. Vor einer Physiotherapeutischen Behandlung sollte bis ca. 3 Stunden vorher keine größere Mahlzeit gefüttert werden (betrifft v.a. Hunde).

Hunde

Anamnese, Befundung und Erstbehandlung- € 75,00
Folgebehandlung innerhalb von 6 Wochen - € 60,00
Wohlfühlmassage - € 40,00
ab 2 Hunden in einem Haushalt - € 10,00 Rabatt je Hund

 

 

Pferde

Anamnese, Befundung und Erstbehandlung - € 90,00
Folgebehandlung innerhalb von 6 Wochen - € 70,00
Wohlfühlmassage - € 50,00
nur BEMER-Therapie je Anwendung - € 15,00
ab 3 Pferden im gleichen Stall, Schul- und Therapiepferde - € 10,00 Rabatt je Pferd